Digitaloperativer Stadtbetrieb

Erfassung, Kontrolle und Analyse von Daten verteilter Standorte in einer Stadt stellt Kommunen vor große Herausforderungen in der IT-Infrastruktur.

Hochwasserüberwachung

Aus kleinen Bächen können stürzende Fluten werden. Frühzeitige Hochwassererkennung an kritischen Punkten ermöglicht einen schnellen Eingriff bevor es zu spät ist.

Personenzähler

Einkaufsmeilen, Shopping Center, Stadien, Veranstaltungsorte, usw. mit Personenzählern überwachen und den Zu- und Ablauf, sowie die Anzahl von Personen vor Ort kontrollieren. 

Verkehrszähler

Fahrzeuge auf Zuführungs- und Ausfahrtsstraßen zählen, den Verkehr in der Stadt kontrollieren, steuern und für die Zukunft analysieren und planen.

Parkplatzbelegung

Mit der Erkennung von freien und belegten Parkplätzen und einem Parkplatzleitsystem den Verkehr und somit Luftverschmutzung und CO² in der Stadt reduzieren.

Füllstand Abfall

Abfallbehälter leeren, bevor der Müll sich um den Behälter verteilt. Volle Abfallbehälter gezielt und leere Behälter nicht überflüssig anfahren.

Luftqualität messen

Die Luftqualität hinsichtlich Partikel, CO², Flüchtige Stoffe, usw. an verschiedenen Orten in der Stadt überwachen und Daten analysieren.

Luftwerte

Lufttemperatur, Luftfeuchte, CO2-Gehalt innen, z.B. in Schulen und Behörden und Ämtern sowie außen in der Stadt überwachen. 

Straßenlaternen

Schalten der Beleuchtung und überwachen mit Lichtsensoren. Defekte Laternen können gezielt angefahren und repariert werden.

Smart City Lösungen

Umsetzen für die Bürger

Kostendruck und Forderungen nach einer modernen Stadtorganisation erfordern innovative, digitale Lösungen, welche Einsparungen für die Kommune und einen verbesserten Betrieb von öffentlichen Einrichtungen zur Sicherheit der Bürger mit sich bringen. Eine effiziente Gesamtlösung mit Sensoren, Gateways und einer Datenplattform mit möglichst kostenloser Datenübertragung von den Sensoren zu den Gateways ist notwendig.

Sensoren autark

Sensoren können überall in der Stadt installiert werden und so auch Werte in unzugänglichen Bereichen ohne vorhandene Netzinfrastruktur erfassen und senden.

Geringer Stromverbrauch

Aufgrund des sehr geringen Strombedarfs werden Sensoren mit Batterien und Akkus betrieben. Diese haben Laufzeiten von einigen Wochen bis zu 15 Jahren.

LPWAN Technologien

Low Power Wide Area Networks in Smart City mit Sigfox, LoRaWAN, NB-IoT und LTE-M erzeugen geringe bzw. keine Kosten für die Datenübertragung zum Gateway.

Einfache Wartung

Durch einfachen Aufbau und Handhabung der Sensoren, können Batterien oder ganze Sensoren von Mitarbeitern auch ohne IT-Kenntnisse ausgetauscht werden.

Kontrollieren Visualisieren Analysieren Archivieren

Die IoT Plattform

Erhobene und erfasste Daten werden erst dann wertvoll, wenn diese weiter verarbeitet, visualisiert, ausgewertet, analysiert und vorgehalten werden. Eine archivierte Datenhistorie kann für maschinelles Lernen, vorausschauende Wartung und Steuerung sowie Optimierung verwendet werden. EdgeConnect ist eine zuverlässige und komfortable IoT Plattform mit MQTT und API Schnittstellen zur Weiterverarbeitung der Daten in Kundensystemen und zur Publizierung in individuellen Apps und Webseiten.

Geräte Onboarding

Einfaches hinzufügen von Geräten mit vorbereiteten Gerätevorlagen erspart Payload-Coding und beschleunigt das Onboarding.

Dashboards

Visualisierung von Sensordaten und aktuellem Status. Anlegen von Regeln zur Alarmierung und Information per E-Mail und SMS.

MQTT und API

Weiterleitung der Sensordaten in die Systeme des Kunden. Die Daten können mit unterschiedlicher Berechtigung in Apps und Websites für Bürger und kommunale Nutzer bereitgestellt werden.

Datenarchiv

Vorhaltung historischer Daten für Auswertung, Analyse und Nutzung in Künstlicher Intelligenz für daraus folgende vorausschauende Aktivitäten, Wartung und Steuerung.

Scroll Up